Die Seite, auf der Sie gerade surfen ist mit dem CMS System Joomla erstellt.

Wesen und Zweck von Joomla 

 

Joomla dient in erster Linie dem Erstellen von Webseiten mit veränderlichen, d.h. dynamischen Inhalten, die von mehreren Personen editiert werden können. Dabei deckt Joomla im Wesentlichen nur den funktionellen und inhaltlichen, aber nicht den gestalterischen Teil ab. Letzterer kann in Grenzen durch sogenannte Templates adressiert werden, die von Dritten erstellt wurden und den gleichen Inhalten ein anderes optisches Erscheinungsbild geben. Im Gegensatz zu Joomla müssen diese Templates nicht zwangsläufig frei und kostenlos sein.

Die genannten Inhalte werden mit dem englischsprachigen Begriff content und die genannte Funktionalität mit management bezeichnet, so dass sich als Überbegriff für dergestaltige Software wie Joomla in der Fachsprache die Bezeichnung Content-Management-System (kurz CMS) etabliert hat.

Die auf die Webseite zugreifenden Personen können von einem so genannten Administrator mit unterschiedlichen Rechte-Sets, den so genannten Rollen ausgestattet werden. Beispielsweise können manche Personen nur Inhalte, andere auch die zugrunde liegende Funktionalität beeinflussen. Um sicherzustellen, dass Berechtigte nur gemäß Ihrer Rollen operieren, kann der Zugang mit Passwörtern geschützt werden.

Im Gegensatz zu der Erstellung von Webseiten in gerade von Anfängern als kryptisch empfundenen Sprachen wie HTML und CSS bietet ein CMS wie Joomla den Vorteil, die Inhalte aus vorgefertigten Bausteinen zusammensetzen zu können. Dabei erscheint die Webseite schon im Erstellungsstadium genau so wie bei der späteren Veröffentlichung (WYSIWYG-Prinzip), was von JavaScript-Editoren wie TinyMCE geleistet wird.

Joomla ist eigenständig nicht lauffähig. Es muss auf einem Webserver installiert werden, üblicherweise einem Apache-Webserver, und benötigt außerdem einen MySQL-Datenbank-Server. Entwickler können Pakete von Joomla herunterladen, auf ihrem Computer einen Webserver mit Joomla installieren und Joomla offline lauffähig machen.

Die zunehmende Verbreitung von Joomla[3] hat Webspace Anbieter vermehrt dazu bewogen, dessen Installation mit einem Klick anzubieten.

Vorteile von Joomla sind:

  • Benutzerfreundliche Bedienung (Lehrer und Admin)
  • Leicht erweiterbar durch verschiedene Komponenten, Module und Plugins
  • Modernes sowie flexibles Design
  • weitestgehend valides HTML und CSS in den Standard-Templates
  • Quelle: Wikipedia

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen